Schlagwörter

, , , ,

FotoWisst Ihr was eines der Kernprobleme vieler Derjenigen ist, die sich ein Kind sehnlichst wünschen – und sich schwer tun schwanger zu werden? In 3 von 4 Coachings, die ich mit meinen Klienten absolviere kommen wir früher oder später zu dem Themenspektrum, dass sich das, was da in unserem Körper (nicht) passiert unserer tatsächlichen Einflußmöglichkeit weitgehend entzieht.

Viele haben in der Kindheit gelernt, dass sie im Leben alles schaffen und erreichen können… …wenn sie sich nur genug bemühen und anstrengen. Und das klappt dann auch oft: Schule – erledigt. Ausbildung oder Studium – done. Erster, zweiter Job – check. Und dann kommt der Kinderwunsch – und es klappt eben nicht so, wie erwünscht. Und das, obwohl wir uns doch anstrengen!

Wir hören mit dem rauchen auf – wir versuchen den Stresslevel herunterzufahren, wir machen Urlaube – wir feiern nicht mehr bis die Sonne aufgeht – wir verzichten auf Alkohol – wir machen Sport – wir ernähren uns gesund – wir nehmen das eine oder andere Nahrungsergänzungsmittel – …wir machen Gott-weiß-was, um endlich den Körper in die Schwangerschaft zu versetzen.. und nicht nur wir Frauen machen das; nein – wir perfektionieren das Leben unseres Partners, des potentiellen Vaters, gleich mit.

All’ das gibt uns ein kleines bißchen das Gefühl, den Kontrollverlust, den wir durch die monatlich wiederkehrende Nicht-Schwangerschaft erleben, etwas entgegen setzen zu können. Aber in Wahrheit wissen wir, dass wir Teilnehmer einer Lotterie sind… es eine Frage der medizinischen Diagnose und ansonsten des Schicksals ist, bis bzw. ob wir schwanger werden. Und ja, das sind harte Worte – hart vor Allem in der Konsequenz für diejenigen mit einem unerfüllten Kinderwunsch. Denn sie müssen einen individuellen Weg finden, mit dieser Phase der Unbeeinflussbarkeit umzugehen. Jeder muss einen Weg finden damit umzugehen, dass man eben nichts tun kann – ausser zu „üben“ und zu hoffen und manchmal auch zu beten.

All’ meinen Klientinnen und Klienten aber auch mir fällt das schwer – sehr, sehr schwer sogar. Es macht einen rasend, nichts tun zu können. Weil wir eben gewohnt sind, dass Leistung sich normalerweise lohnt. Ich arbeite mit meinen Coachees dann intensiv daran, diese existente Lücke des Nichtstuns mit etwas Gutem, etwas Herzwärmendem zu füllen. Leicht ist das nicht – aber es wird leichter mit der Zeit. Versprochen!

 

***

Kindersehnsucht – Kinderwunsch – München

Werbeanzeigen