Schlagwörter

Franziska Ferber Kinderwunsch Kindersehnsucht Coaching CoachKindersehnsucht BüroKinderwunsch Büro München Coaching Kindersehnsucht
Ich wurde mit meinem Blog für den LiebsterAward nominiert und danke der lieben Teresa von www.isarsparer.de ganz herzlich dafür, dass sie mich ihren Leserinnen und Lesern, oder sollte ich besser sagen: Sparfüchsen und Sparfüchsinnen in und um München, empfiehlt.
Ich erwidere das Lob gerne und bedanke mich für die Nominierung für diesen Award mit www.kindersehnsucht.de. Zur Nominierung gehört, dass man 11 Fragen beantwortet. Das tue ich hiermit gerne – Ihr könnt es nutzen um mich besser kennenzulernen :-)

Wie kamst du auf deinen Blognamen? Gibt es dazu vielleicht ein witzige Geschichte oder ein prägendes Erlebnis?
Als ich mich als systemischer Coach auf den (unerfüllten) Kinderwunsch spezialisiert habe, brauchte ich einen Namen, der das, was ich meinen Kundinnen und Kunden anbiete, abbildet. Mir war wichtig, gleich klar zu machen, worum es geht. Und das sind ganz konkret: Kinder, der Kinderwunsch und die Sehnsucht nach einem Kind. So kam ich auf KINDERSEHNSUCHT.de. Logisch, oder? :-)

Hunde- oder Katzenmensch und warum?
Ganz klar: Hundemensch. Mein Hund Elli ist einfach nur wunder-wunderbar! 

Wie schauen deine Social-Media-Aktivitäten aus? Hast du eine Facebook-Fanpage oder bist du auf Twitter? Bringt dir das mehr Leser?
Ich bin ziemlich aktiv in diesem Netz – mit Website und Blogs.. aber natürlich auch Facebook, Twitter, Instragram und Google+ …um mal die Wichtigsten zu nennen. Ja, es bringt mir ‚was – denn so kann ich in meiner durch Anonymität doch stark geprägten Zielgruppe (ja, wir sprechen in Deutschland noch immer nicht über den unerfüllten Kinderwunsch und das Leid, das damit einher geht!) doch eine gewisse Relevanz entfalten.
Übrigens herzliche Einladung, www.facebook.com/kindersehnsucht zu liken und www.twitter.com/kindersehnsucht zu folgen! Dann seid Ihr auch immer up-to-date mit Allem, was es Neues rund um www.kindersehnsucht.de gibt!

Wie viel Zeit investierst du in deinen Blog (grobe Schätzung) pro Woche (ggf. bitte auch Social-Media-Aktivitäten dazu rechnen)?
Ach Herrje, das weiss ich wirklich nicht. Es hängt auch davon ab, welche Ideen ich gerade umsetze oder welches Input mich erreicht, das ich in Blogbeiträgen dann aufgreife. Ich würde sagen, mein digitales Engagement reicht bis zu 50+ Stunden in der Woche… aber ich coache eben auch via Skype oder Mail oder auch FB-Nachrichten. Ich nutze die gesamte Palette, die sich bietet, für mein Business. Und ja, das tue ich hauptamtlich.

Wer war der Held deiner Kindheit? Meinst du, diese Figur hat dich geprägt?
Meine Eltern. Weil man mit Liebe so unendlich viel erreichen kann.

Was ist deine Lieblingsjahreszeit und warum?
Ich mag den Herbst und den Frühling – weil es Zeiten sind, in denen man mit Gummistiefeln und Hund die Welt so schön entdecken kann. Im Frühling halte ich Ausschau nach der Zukunft (Knospen, Blumen,…); im Herbst fokussiere ich mich nach innen und schaue, was ich erreicht habe, während ich durch das Herbstlaub stapfe.

Wenn du es dir aussuchen könntest, wo würdest du am liebsten bloggen? Im Strandkorb auf Sylt, in der Almhütte am Tegernsee oder ganz wo anders?
Ich schreibe dann gerne, wenn ich eine Idee habe. Wo mich diese Idee ereilt, ist mir persönlich völlig egal. Oftmals passiert das, wenn ich durch die Felder laufe (dann muss das Schreiben bis zum Büro oder zu Hause warten) oder während ich mich mit dem Thema Kinderwunsch beschäftige. Meistens schreibe ich dann gleich los – Hauptsache, ich habe Netz :-)

Was hälst du für die wichtigste Erfindung der Menschheit und warum?
Die Sprache. Weil sie uns ermöglicht über das zu sprechen, was uns bewegt. Und das sollten wir alle viel öfter tun. (ich hoffe, es zählt als Antwort; auch wenn die Sprache selbst keine unserer Erfindungen ist)

Gibt es Themen, die du komplett für deinen Blog ausklammerst (z. B. Politik)? Falls ja, warum? Falls nein, warum nicht?
Nein. Aber ich achte darauf, dass es mit dem Kernthema Kinderwunsch zu tun hat. Ich bin ein Fan der offenen Ansprache dessen, was gut ist und dessen, was nicht gut ist. Mit http://www.kindersehnsucht.de habe ich eine klare Mission: Ich möchte, dass wir in Deutschland nicht mehr die Menschen, die sich ein Kind wünschen aber keines bekommen, so schnell vorverurteilen. Dazu gehört auch, dass ich die Politik oder Finanzen oder andere vielleicht unangenehmere Bereiche, die sonst ja gerne aus dem sog. „Small-Talk“ ausgeklammert werden, offen anspreche. Ein Stück weit sehe ich mich auch als Vorkämpferin für einen offeneren Umgang mit dem Thema des unerfüllten Kinderwunsches. Da muss man sich eben auch manchmal trauen!

Was ist dein Lieblingsbuch (oder Lieblingsfilm) und warum?
Ich habe gerade „Wir haben noch das ganze Leben“ gelesen. Darin geht es um eine Männerfreundschaft, die während der Schulzeit begann, in Israel. Das Thema Freundschaft ist mir wichtig. Und das Buch hat mich emotional sehr berührt. Wir sollten alle unsere Freundschaften viel mehr pflegen; finde ich.

Vervollständige bitte diesen Satz: “Ohne meinen Blog…”
…wäre www.kindersehnsucht.de nicht halb so sichtbar wie es jetzt ist. Und ich hätte viel weniger Möglichkeiten, den Menschen mit einem unerfüllten Kinderwunsch zu zeigen, dass sie nicht alleine mit ihrem Leid und ihren Ängsten, Sorgen und Nöten sind und dass ich da bin, um als erfahrener Coach mit ihren ihren Weg zu gehen und sie zu unterstützen. Das alleine ist es mir wert, so viel Zeit in meinen Blog zu stecken!

PS: Wer mehr über meine Arbeit als Kinderwunsch Coach wissen will: https://kindersehnsucht.wordpress.com/2015/04/04/was-ist-eigentlich-kinderwunsch-coaching-warum-hilft-mir-das/

Für den LiebsterAward nominiere ich nun Ludwig mit seinem www.lilablog.de und Matthias Lange mit www.redaktion42.de. Die Fragen bitte übernehmen, denn ich finde sie gut!! Danke, liebe Teresa, noch einmal für die Nominierung! Auf geht’s – lernen wir noch mehr spannende Menschen und ihre Geschichten kennen. Danke für’s Interesse! Und bei Fragen: bitte fragen!

***
Kinderwunsch – Coach – Coaching – München

Werbeanzeigen