Schlagwörter

, , , , , , ,

Viele Menschen, denen ich begegne – überall: in Kinderwunschpraxen, beim Gassigehen aber auch auf Parties – fragen mich, was ich beruflich mache. Meine Aussage Teil 1 ist recht knapp: „Ich bin Kinderwunsch Coach„.

Aussage Teil 2 folgt dann: „Ich unterstütze Menschen, die gerne ein Kind bekommen würden – und (bisher) aus verschiedenen Gründen keines bekommen (haben). Ich helfe ihnen dabei, mit der Kinderlosigkeit im täglichen Leben besser umzugehen. Das sind Menschen, die a) eine Schwangerschaft planen, b) in reproduktionsmedizinischer Behandlung sind oder c) sich sogar nach einer langen Phase des Kinderwunsches nun davon verabschieden müssen„.

Die Reaktion ist bei den allermeisten gleich: Pause! Erstaunen! Und dann: „Das ist ja toll; ich kenne auch jemand, der davon betroffen ist!“

Und ja, so ist es! Es sind ca. 6 Millionen Menschen in Deutschland, die sich nach einem Kind sehnen und alles dafür tun – und die Unterstützung benötigen! 

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie sehr man sich nach einem Kind sehnen kann; wie groß der Kinderwunsch sein kann. Wir in Deutschland können zwar medizinisch-technisch Menschen mit Kinderwunsch gut unterstützen und mit den heutigen „Baby take home“-Raten auch deutlich meßbare Erfolge erzielen, aber zeitgleich bieten wir kaum nennenswerte Unterstützung auf der – dabei so wichtigen – psycho-sozialen Ebene des Kinderwunsches an. Meine Mission – und das muss gesagt werden – ist:

  1. Denjenigen, die unter dem (unerfüllten) Kinderwunsch leiden, konkrete Unterstützung anzubieten: Ich ziele dabei darauf ab, den Frauen und Männern zu signalisieren, dass sie nicht alleine sind mit ihrem Thema und den Grundstein für Selbstvertrauen und Lebensfreude (wieder) durch Coaching zu geben sowie im Umgang mit kritischen Situationen in ihrem täglichen Leben zu unterstützen.

    Weil ich weiss, wie einsam und unverstanden man sich fühlen kann, habe ich mich als Kinderwunsch Coach in meinem Münchner Büro auf die ‚Kindersehnsucht’ spezialisiert und unterstütze die Menschen mit Kinderwunsch auf ihrem persönlichen, individuellen Weg – im Face-to-Face Coaching, mit Beratung und über meine Hotline, in der ich allen, die nicht in mein Büro kommen wollen, meine Unterstützung via Telefon, E-Mail und Skype anbiete. 

  2. Ich möchte ein gesellschaftlich, ökonomisches und gesundheitliches Bewusstsein dafür entwickeln, wie viele von dem unerfüllten Kinderwunsch und seinen Auswirkungen betroffen sind und daran mitwirken, dass wir es uns als Gesellschaft künftig nicht mehr leisten (wollen), eine solch große Menge an Frauen und Männern einfach zurück und ihrem persönlichen (aber allzu oft leisen) Schicksal  (weil Tabu-Thema) zu überlassen.

Mir ist das ein Herzensanliegen: Nein, nicht alle in unserem Land, die keine Kinder haben sind „karrieregeil“ und „egoistisch“. Bei Weitem nicht. Es gibt ungefähr 6 Millionen Menschen, die nur zu gerne alles, was ihr bisheriges Leben ausmacht, über Bord werden würden um endlich ein Kind willkommen heißen zu dürfen.
Mein Tipp: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste – gebt‘ Acht auf Eure Mitmenschen. So lange man nicht in den Schuhen des Einzelnen gelaufen ist und weiss, ob sie passen und bequem sind; ja, so lange sollte man sich mit Verurteilungen und hochgeschraubten „Thesen“ zurückhalten. Dann geht’s uns allen besser! So, das musste mal gesagt werden – und ich tue das. Für alle, die unter der Kinderlosigkeit leiden und einen Kinderwunsch haben.

 

***

Kinderwunsch – Coaching – Coach – Hotline – Beratung – Unterstützung – München – Online – Kindersehnsucht

Werbeanzeigen