Schlagwörter

, , , , , ,

Die BILD am Sonntag, die vielgeschätzte BamS, macht heute auf der Titelseite damit auf, zu fragen, warum man in Deutschland keine #Kinder will.

Einsehen kann man den Artikel (teilweise) hier: http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/familie/ist-der-feminismus-schuld-dass-wir-keine-kinder-mehr-bekommen-41437282,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

Ich sage als Kinderwunsch Coach: Ca. 6 Mio. Menschen in unserem Land haben sogar einen grossen Kinderwunsch – und es klappt nicht leicht; bei ca. 2 Mio. Menschen sogar trotz der Reproduktionsmedizin gar nicht! Ich denke, auch diesen Gedanken dürfen wir berücksichtigen, wenn wir darüber debattieren wollen, warum wir in unserem Land zu wenig Kinder haben. Übrigens möchte ich noch gleich hinterherschicken, dass ich mir mehr Unterstützung von den Versicherern und dem Staat als solches (ohne darauf hier näher einzugehen) für diejenigen, die ungewollt kinderlos sind, wünschen würde. Nur so viel und stark gekürzt in den Facetten, die ich wahrnehme:

  • Warum wird die Reproduktionsmedizin (hier: ICSI-Behandlungen) bspw. nur bis zum 3. Versuch mit theoretischen 50% bezuschusst?!
  • Warum tun wir so, als bräuchte es nur eine Spritze (will heißen: medizinisch-technische Unterstützung) und vergessen vollkommen die enorme psycho-soziale Belastung, denen die Betroffenen ausgesetzt sind?!
  • Warum tun wir auf dieser Ebene nichts unterstützendes sondern überlassen es dem Geldbeutel der Betroffenen mühsam nach Hilfe suchen zu müssen?!
  • Warum ist uns die Psyche so ‚egal‘, wenn wir – allein schon aus ökonomischer Sicht – mehr Kinder in unserem Land wollen und brauchen… … alleine schon um den Fachkräftemangel vorzubeugen?!

Nein, ich verstehe es nicht, weshalb wir die Menschen so alleine in ihrem oftmals alle (ja, ich meine alle!) Lebensbereiche betreffenden Leid alleine lassen.

So, liebe Bild am Sonntag, dieser sehr kurz skizzierte Aspekt der ungewollten Kinderlosigkeit, die – ich sage es nochmal – immerhin bis zu 6 Mio. Menschen in unserem Land betrifft! – gehört für mich bei der Debatte um zu wenige Kinder bzw. zu viel Kinderlosigkeit in unserem Land auch beleuchtet und hinterfragt!

Übrigens: Als Kinderwunsch Coach biete ich private Hilfe für psycho-soziale Fragen rund um den Kinderwunsch! Mehr dazu hier im Blog und auf www.kindersehnsucht.de!

 

***

Kinderwunsch – KiWu – Coach – Coaching – Beratung – Begleitung – Unterstützung – Franziska Ferber – Psyche – psycho-soziale Unterstützung – Seele – Infertilität – Deutschland – schwanger werden – Kinder – Kinderlosigkeit – Reproduktionsmedizin – Hilfe für Betroffene

 

Advertisements