Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Kinderwunsch Spaziergang Erlebnis Tipps Austausch

Heute war es nun so weit: Der 1. Kinderwunsch Spa(t)ziergang hat stattgefunden! Im kleinen, aber feinen Kreis sind wir knapp 10 Kilometer im Münchner Westen spazieren gegangen. Und es gab genug zu besprechen… untereinander, miteinander – vom Austausch über das, was die Teilnehmerinnen im Rahmen ihres jeweiligen Kinderwunsches und seiner Geschichte schon erlebt haben, über Bewältigungsstrategien sowie den Umgang mit den Herausforderungen (Zeitmanagement – bspw. auch Zeitfenster im Beruf freischaufeln für Arztbesuche, Fragen von Neugierigen, Themen rund um Freundschaften und Partnerschaft etc. pp.) bis hin zu konkreten Tipps, was in verschiedenen Situationen geholfen hat – und damit ein Nutzen für die Andere sein kann.
Als Kinderwunsch Coach habe ich natürlich auch noch die eine oder andere Frage beantwortet, Erlebnisse eingeordnet und viele konkrete Tipps gegeben. So haben wir Strategien erarbeitet,

  • wie man mit Druck und Stress zwischen Kinderwunsch, dem Privatleben und dem (beruflichen) Alltag umgehen kann,
  • wie man mit dem „wabernden Gefühl der Angst“ umgehen kann,
  • wie man der Sorge, den Anschluss zu Freunden, die alle Kinder bekommen, zu verlieren, begegnen kann
  • wie man Menschen in seinem Umfeld von seinem Kinderwunsch und seinen Erlebnissen erzählt, ohne gleich in einem Meer von Mitleid, das ja nur selten hilft, davon geschwemmt zu werden.
  • wie man für sich die Frage beantworten kann „Wie viel Hoffnung darf man haben – wie viel Realismus soll man walten lassen? Wann ist es zu viel vom Einen oder vom Anderen?“

Und, mir persönlich ganz wichtig: Wir haben uns auch intensiv damit beschäftigt, wie man die Fülle, den Genuß und die Lebensfreude zurückholt in ein Leben, in dem man für den Kinderwunsch auf so Vieles verzichtet, das man sonst so gerne mag und einem genau deshalb auch (bisher) gut tat. Meine Ermutigung: Wenn Ihr Euch etwas versagt, weil Ihr denkt, dass es dem Kinderwunsch bzw. der Fertilität schadet, dann füllt diese Lücke auf durch etwas anderes, das Euch gut tut. Lasst es nicht zu, dass Ihr Euch all‘ das, was das Leben schön und lebenswert macht, verbietet – sondern überlegt in solchen Fällen (bspw. Verzicht auf ein Glas Wein, Verzicht auf das Lieblingsessen etc.) ganz konkret, wie Ihr diese Lücke durch etwas anderes Schönes, das Euch auch wirklich gut tut, füllen könnt! Ganz nebenbei macht allein‘ schon das Überlegen Freude! Sorgt gut für Euch!

***
Als Kinderwunsch Coach bin ich auch gerne für Dich und Deine individuellen Fragestellungen da! Melde Dich gerne und wir erarbeiten zusammen Ideen, wie auch Du besser für Dich selbst in der Kinderwunsch-Zeit sorgen kannst… und so dafür sorgst, dass wieder (mehr) Lebensfreude und Zuversicht Einzug erhält! Übrigens: ich bin persönlich gerne für Dich da; aber auch per E-Mail und Telefon! Melde Dich gerne! Klick hier, um mir eine Mail zu schreiben!

#Kinderwunsch #KiWu #Tipps #Tipp #Coaching #Coach #Fertilität #München #Beratung #Begleitung #Unterstützung #FranziskaFerber #schwangerwerden

Werbeanzeigen