Schlagwörter

, , , , , , , ,

Eine liebe Kundin hat mir heute dieses Gedicht geschickt, das ich gerne mit Euch teilen möchte:

Der Ausweg
Es gibt ihn nicht immer,
aber immerhin
öfter als du gedacht hast. 
Natürlich nur dann,
wenn du am Ende bist,
findest du sie,
die schmale heimliche Stelle, 
das Schlupfloch, die Hintertür.
Auf der anderen Seite
stehst du geblendet im Freien. 
Kaum zu glauben:
an diesem frisch gestrichenen Tag 
steht die Geschichte still,
die alte Geschichte.
Niemand brüllt.
Bis zum nächsten Mal.
(Hans Magnus Enzensberger)

…und es spiegelt sehr mein Erleben meiner Arbeit als Kinderwunsch Coach. Ja, es gibt eine Zeit im Kinderwunsch, in der man viel Hoffnung hat, die „nur“ durch das Ende des einen Zyklus und den Beginn des neuen und damit einer Phase der Trauer unterbrochen wird. Aus meinem eigenen Erleben heraus (denn ja – ich habe das alles selbst erlebt) weiss ich, dass irgendwann der Anteil Hoffnung „es klappt schon noch“ kleiner wird und die Belastungen zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Hoffnung und Enttäuschung immer größer werden. Irgendwann kommt der Punkt, an dem „bis zum nächsten Mal“ – um auf das Gedicht zurück zu kommen – eher Unheil als Heilung verspricht.

Weisst Du, wo Du stehst? Hast Du Dich mal gefragt, wie lange Du noch an Deinem Kinderwunsch festhalten möchtest – und kannst? Wie steht es um Deine Energie, um Deine Kräfte, Deine Hoffnung und Lebensqualität? Hast Du noch Hoffnung? Wie groß ist die Trauer, die Einsamkeit? Und wie geht es Dir überhaupt – spürst Du Dich selbst? Weisst Du, wann Du das letzte Mal von Herzen froh warst? Und wonach sehnst Du Dich – abgesehen vom Wunschkind? Wie könnte ein neuer Weg aussehen? Wie könnte es gehen – wie, mit wem, …was brauchst Du dafür, anders als bisher Deine Energie aufbringen zu können?

Tipp: Ich möchte Dich anregen, darüber nachzudenken – und besser noch, es Dir aufzuschreiben. Fang‘ gerne mal damit an…und lass es sich über die nächsten Tage und Nächte entwickeln… manches wirst Du noch hinzufügen; anderes vielleicht als weniger relevant zurückgewichten. Unser Gehirn kann nur ein paar Punkte gleichzeitig im Blick behalten und abwägen… der Kinderwunsch ist zu komplex, als dass unser Gehirn alles nur „im Geiste“ sortieren könnte. Das Aufschreiben hilft Dir, Deine Gedanken und Gefühle zu strukturieren. Probiere es doch einmal aus.
Wenn Du Dich dabei verlierst oder Dich schwer tust, die Fragen für Dich zu durchdenken: Ich bin gerne für Dich da – in meinem Büro im Münchner Westen oder per Telefon, E-Mail und/oder Skype. Melde Dich gerne bei mir, wenn ich Dich unterstützen darf.
Sorge gut für Dich selbst! Das ist wichtig; gerade, wenn man harte Zeiten hat. Worauf wartest Du? Alles Liebe!
Advertisements